Page loading ... Please wait



Seite wird geladen ... bitte warten

Bands 2008

Zurück zu den Bands

ILLECTRONIC ROCK

www.illectronicrock.de

info@illectronicrock.de












BLUTJUNGS


Art Pop zusammengemixt mit den verschiedensten Musikarten: Punkrock,
Schlager,Country, New Wave, minimalistische NDW-Electronic und einiges mehr –
das sind die Blutjungs aus Aschaffenburg. Um diese Vielfalt mit einem
Begriff zu umfassen, bezeichnet die Band ihre Musik als „Splatterpop“,
was der Sache schon sehr nahe kommt. „Splatter“ sind hier vor allem die
Texte, die im krassen Gegensatz zur Musik stehen und zwischen brutal,
ekelig und gemein pendeln. Aus noch so abgründigen Geschichten winden sie
dunkelschwarze Verbal-Kränze und basteln boshaft gereimte Stolperfallen.
Doch das wichtigste ist, dass die vier sympathischen Katzenwerfer dabei
trotzdem nicht geschmacklos klingen, ein Augenzwinkern, ein Schuss Satire
und jede Menge Selbstironie sind allgegenwärtig. So zockeln die Blutjungs
seit nunmehr 13 Jahren durch Deutschland, Österreich und die Schweiz, vier
Alben im Gepäck und die nächsten vier im Blick.

Aber die Blutjungs sind auch unabhängig von einander hoch aktiv: Tito
Sanetti (Git.) war jahrelang mit den Independent-Rockern von „TAC“ unterwegs
und baut gerade eine neue Kapelle auf, Angelo Garruto (Bass) bastelt mit der
Aschaffenburger Kultkapelle „Recap after use“ an der ersten CD und hat sich
mit seinen Marmorskulpturen bereits einen Namen im Umland gemacht.
Jan Kindlein (Drums) trommelt bei den Turnhallen-Rockern von „Ts“ und
arbeitet auch als Studiomusiker. Martin Großmann (Ges.) moderiert lokale
Underground-Veranstaltungen, singt und schreibt für die
Hardcore-Musik-Kabarett-Truppe „Carlos Mogutseu“ und die
Anzugpunker „Dee Andern“ , wenn er nicht gerade ein Buch schreibt.

Verständlich, dass da ein Album schon mal 4 Jahre dauert.
Die Blutjungs leben vor allem den Unabhängigkeitsgedanken. Die Kapelle
hat bereits vor Jahren ihr eigenes Label „Phonowerke Luna“ gegründet,
auf dem mittlerweile nicht nur ihre eigenen Veröffentlichungen, sondern
auch die Scheiben anderer Künstler und aller Sideprojekte erscheinen.



www.blutjungs.de

blutjungs@blutjungs.de










TEQUILA TERMINATORS

„Miltenberg Ska City“ ist die Heimat der sympathischsten Tanzkapelle
westlich des Maindreiecks. Ob es der Geburtstag der Oma, das Fest der
lokalen Feuerwehr oder der ausverkaufte Colos-Saal in Aschaffenburg
ist - diese Band hat ihren Spaß und gibt ihn gerne in Form von
unglaublich tanzbaren Songs an den Hörer weiter. Mit mehr als 100
Auftritten mit Bands wie La Vela Puerca, The Toasters, OnOff, Jupiter
Jones oder den Spittin’ Vicars in ganz Deutschland und vor allem der
lokalen und regionalen Szene schaffte es die Band sich seit 2003 einen
Namen zu machen.

Das Fundament für die Mischung aus Ska, Punk und Rock, die die Band
verkörpert, schafft die anspruchsvolle Rhythmusgruppe bestehend aus
Christopher Haas (guitars, vocals), Christian Wojnowski (bass) und
Joachim Oswald (drums), während die exzellente Bläserfraktion mit
Sebastian Tausch (alto-sax, vocals), Phillipp Meisenzahl (baritone-sax, vocals)
und Lukas Fuchs (trumpet, vocals) für die eingängigen Melodien der
Songs zuständig ist.

Und die Musik allein macht nur die halbe Show aus - diese Band überzeugt
nicht nur durch ihre virtuos gespielten Instrumente, sondern auch durch
ihr loses Mundwerk und die fast schon kabarettistischen Einlagen zwischen
den Songs. Eben ein Rundumsorglospaket für jeden der gerne lacht und noch
lieber das Tanzbein schwingen will!



www.tequila-terminators.de

info@tequila-terminators.de









BROKEN SILENZ


www.myspace.com/brokensilenz
















THE FOUNTAINS


http://www.thefountains.de

info@thefountains.de












www.Rock-im-Bad-Moenchberg.de
©Spessartbad Mönchberg